Menu



UGANDA


MURCHISON Safari

Unsere 5-Tage Reise zum Murchison Falls Nationalpark ist ein ideales Verlängerungsprogramm zu unserer RIFT VALLEY Safari




Das nördliche Uganda wird geprägt vom Flusslauf des Nil. Der längste Fluss Afrikas zieht sich als schillerndes Band vom Viktoriasee hinauf bis in den benachbarten Sudan und nach Ägypten. Auf seinem Weg, unweit der Mündung in den Albertsee, donnern auf einer Breite von nur sieben Metern die Wassermassen des „Victoria Nile“ durch eine vierzig Meter hohe Schlucht in den populärsten Nationalpark Ugandas, den Murchison Nationalpark.


Nord-Uganda, die tosenden „Murchison Falls“ des Nil, der Reichtum an Löwen, Elefanten, Büffeln, Giraffen, Nilpferden und Krokodilen – das war ganz nach dem Geschmack von Ernest Hemingway, der hier 1953-54 zusammen mit seiner Frau Pauline seine Liebe zu Ostafrika und sein Faible für Jagd-Safaris ausleben konnte.

Zwei Flugzeugabstürze brachten Hemingway in die Schlagzeilen der Weltpresse, er galt tagelang als verschollen und wurde sogar für tot erklärt. Damit verschaffte Hemingway den Murchison Falls den klassischen Ruf einer afrikanischen Abenteuer-Destination schlechthin. Der Besuch von Winston Churchill (1907) , Theodore Roosevelt (1909) und Königin Viktoria (1959) wäre ohne Hemingways Abenteuerberichte nicht denkbar gewesen und unterstreicht seit der englischen Kolonialzeit die Popularität der “Murchison Falls”.

Heute sind die „Falls“ vom größten Tierschutzgebiet Uganda’s umgeben. Auf einer Ost-West Ausdehnung von 120 Km sind am Nordufer des Nils in weiten Grassebenen Elefanten, Giraffen, Großkatzen, Büffel und zahlreiche Antilopenarten heimisch. Der Tierreichtum ist so groß und vielfältig und das Wildlife ist so vertraut mit seinen Besuchern, dass böse Zungen den Park als „Zoo für Erwachsene“ bezeichnen. Keine Rede mehr von Hemingway’s Abenteuern!




Die "Falls"





Weitere Infos