Menu


FOCUS UGANDA Foto Safari



Viel erleben und viel lernen, „sich ein Bild machen“ und dabei die Regeln der Fotografie für anspruchsvolle Abbildung von Tieren, für Schatten und Licht, Wetter und Stimmung, Details und Träumerei beherrschen lernen; die klassischen Kompositionsregeln des Fotografierens in genialen Momenten auch mal ganz bewusst brechen: auf unserer Fotoreise durch Uganda und Ruanda erlernen Sie die Kunst, Tierwelt und Landschaften Afrikas in Ihrer persönlichen Bildsprache einzufangen!

Schwerpunkt unserer fotografischen Exkursionen werden die dem Menschen genetisch verwandten Schimpansen und Gorillas sein, die aus gutem Grund allesamt als Menschenaffen (Hominidae) bezeichnet werden. Die 95% -ige biologische Identität der Menschenaffen drückt sich neben Zahnformel, Gliedmaßen und Gesicht durch ein vergleichbares Sozialverhalten aus. Rangordnungen, die durch Kämpfe, Alter und Verwandtschaft bestimmt werden und Kommunikation durch Lautsysteme (Sprache), Drohgebärden, Körperhaltung und Grimassen sind Gorillas und Schimpansen genauso selbstverständlich wie dem Menschen!

Sie werden 2 Tage bei Schimpansen und 2 Tage bei Gorillas Gelegenheit haben, die genetische Verwandtschaft von Mensch und Menschenaffe bildhaft festzuhalten. Der fragende Blick eines Schimpansen-Teeny’s, die greifende Hand nach einer Banane oder der souveräne Gesichtsausdruck eines Gorilla-Silverbacks – das könnten reizvolle Motive für einzigartige Photos werden!





Robert Haasmann auf Fotopirsch

Zielgruppe unserer Fotoreise sind Teilnehmer, die beim Fotografieren vor Ort und während einer Nachbesprechung die Betreuung eines professionellen Naturfotografen in einer Kleingruppe suchen. Unsere Reiseteilnehmer erwarten, dass Fragen zur Technik und Eigenheit der Tierfotografie individuel beantwortet werden, das heisst : Während der Reise wird bei jedem Teilnehmer ein Lernprozess mit dem Ergebnis ablaufen, die Grundlagen der Naturfotografie zu verstehen und in einer eigenen « Bildsprache » anwenden zu können. Wenn Sie Ihre Bildsprache erlernen wollen, dann sind Sie unser Mann/ Frau!


Michael Lohmann in seinem Element

„Fotografieren lernen“: Unsere Uganda – Fotoreise für ambitionierte Tier – und Naturfotografen wird keine abgegrenzten Kursstunden haben. vielmehr ist der Prozess des Reisens, Entdeckens, Sehens, Fotografierens, Lernens und Reflektierens komplett ineinander verzahnt. In der jeweiligen Tagesgestaltung richten wir uns nach der Wetterlage, nach den Lichtverhältnissen und unseren aktuellen Motivwünschen, um unsere fotografischen Ziele umsetzen zu können. Es wird Situationen geben, in denen wir noch zu später Stunde fotografieren, weil uns das tropische Licht dazu reizt. Morgens geht es oft schon sehr früh los, um die besonderen Morgenstimmungen in unseren Bildern festzuhalten oder zum Beispiel im Bwindi Forest den aufsteigenden Nebel vor dem Hintergrund des Regenwaldes erleben zu können.


Foto Safari mit Rund-um-Aussicht

Grundsätzliche Fragen werden in einem Einführungsvortrag „Naturfotografie – Auf dem Weg zu besseren Bildern“ und danach vor allem da flexibel behandelt, wo entweder aufgrund des aktuellen Wetters zeitliche Freiräume entstehen oder wo sie sich aus der fotografischen Praxis bzw. der Art der Umgebung drängend ergeben, so z.B.: wie komponiere ich ein Bild in einer weiten, ariden Steppenlandschaft, so dass ihre ganz eigentümliche Atmosphäre für den Bildbetrachter deutlich wird? Was muss ich beachten, wenn ich Flugaufnahmen von Vögeln, z.B. einem Riesenturako machen möchte? Tagsüber sind wir in der Gruppe gemeinsam unterwegs, allerdings an manchen Orten mit viel Freiheit zu individueller Fotografie. Bei Ankunft an einem neuen Standort bekommen Sie Informationen über die Möglichkeiten vor Ort. Danach suchen sie sich ihre eigenen fotografischen Schwerpunkte, sei es der weite landschaftliche Überblick, das Detail einer grafischen Struktur, z.B. eine Baumrinde, eine Blüte, Gestein oder die Darstellung eines Tieres als zentriertes Portrait oder das Tier eingebettet in seinen Lebensraum. Unsere professionellen Foto – Reiseleiter Michael Lohmann und Robert Haasmann werden Sie begleiten und Ihnen Schritt für Schritt helfen, Ihre persönliche Bildsprache zu entwickeln und zu verbessern.





MEHR INFOS: